Immer mehr Touristen machen sich Gedanken darüber, welche Auswirkungen ihre Reise auf die Umwelt hat, ob der Besuch bestimmter Attraktionen ethisch vertretbar ist oder ob die Mitarbeiter in den gewählten Hotels unter fairen Bedingungen arbeiten. Doch so richtig durchschaubar ist das oft nicht! Um touristische Unternehmen, die sich an bestimmte Richtlinien der Nachhaltigkeit halten leicht erkennbar zu machen, gibt es einige Nachhaltigkeitssiegel, die dem Verbraucher garantieren sollen, dass diese Richtlinien von zertifizierten Unternehmen eingehalten werden. In Deutschland gibt es seit einigen Jahren mehrere solcher Nachhaltigkeitssiegel, von denen wir ein paar einmal genauer unter die Lupe nehmen wollen.

TourCert

Das wohl bekannteste Siegel in Deutschland ist das des Unternehmens TourCert. Sowohl touristische Unternehmen, als auch Destinationen können sich von TourCert beraten lassen und durch Managementkonzepte, die den Nachhaltigkeitsprozess unterstützen, weiterentwickeln. Sobald der Standard des Siegels erreicht wird, erhält das Unternehmen das TourCert CSR-Qualitätssiegel. CSR (Corporate Social Responsibility) ist ein Konzept, welches Unternehmen dazu ermutigen soll, sich der sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen ihres Unternehmens auf die Gesellschaft bewusst zu werden und eine nachhaltige Unternehmensführung anzustreben. Um das Siegel zu erhalten, muss z.B. ein Reiseveranstalter über vierzig verschiedene Kriterien erfüllen, die garantieren sollen, dass ein Unternehmen und dessen Produktportfolio zur nachhaltigen touristischen Entwicklung beitragen. TourCert verspricht, dass die von ihnen zertifizierten Unternehmen „vorbildliche Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit“ sind und gilt durch seine hohen Standards und Orientierung entlang der internationalen Regelwerke des Global Sustainable Tourism Council (GSTC) als vertrauenswürdiges Siegel, welches in einem Prüfungsturnus von zwei Jahren erneut evaluiert wird.

GreenSign

Einen vergleichbaren Ansatz weist auch das Siegel GreenSign vor. Allerdings wird hier der Schwerpunkt auf den nachhaltigen Standard von Hotels gelegt, die in verschiedenen Kategorien bewertet werden und auf dem sogenannten Nachhaltigkeits-Barometer eines von fünf Leveln erreichen können. Auf der Website erhält man einen guten Überblick darüber, wie die Hotels in den verschiedenen Kategorien abgeschnitten haben.

Viabono, Die Blaue Schwalbe & forum anders reisen

Weitere Nachhaltigkeitssiegel der Tourismusbranche, die als zuverlässig gelten sind unter anderen die Siegel Viabono, Die Blaue Schwalbe oder auch forum anders reisen, welches mit TourCert kooperiert. Natürlich gibt es noch viele weitere Siegel, die sich auf die Zertifizierung touristischer Unternehmen spezialisiert haben, jedoch sollte man, wenn die Nachhaltigkeit einer Reise ein besonderes Anliegen ist, auch auf andere Kriterien achten. Dazu gehören z.B. An- und Abreise, welche häufig mit hohen Emissionen verbunden sind, sollte man sich für das Fliegen oder die Reise mit dem Auto entscheiden. Durchaus schonender gilt der Transport mit Zug oder Bus. Es stellt sich die Frage, ob es sich miteinander vereinbaren lässt, einen Flug nach Peru zu buchen, um dort in einem zertifizierten Hotel unterzukommen.

Unser Fazit

Es gibt zahlreiche vertrauenswürdige Nachhaltigkeitssiegel in der Tourismusbranche. Das wachsende Bewusstsein für sowohl den individuellen ökologischen Fußabdruck, als auch das der Unternehmen deren Produkte wir konsumieren, sind ohne Zweifel ein großer Schritt in Richtung einer bewussteren und schonenderen Form von Tourismus. Die Vielfalt der Siegel benötigt eine intensive Auseinandersetzung mit deren Inhalten und Standards – eine Vereinfachung der Siegelkriterien bzw. ein einheitliches Siegel wären für den Touristen ein einfacheres Bewertungskriterium. Hier besteht noch Ausbaupotential, da uns dieses Thema in der Zukunft alle unausweichlich begleiten wird.

Auch interessant: 9 Tipps wie Du nachhaltig reisen kannst

Hinterlassen Sie eine Antwort

  1. 5 nachhaltige Hotels am Strand - Strandurlaub im Einklang mit der Natur

    […] Auch interessant: Nachhaltige Tourismus-Siegel und deren Versprechen […]