Bio-Hotels und Bio-Bauernhöfe stehen nicht nur für einen gesunden Schlaf und leckeres Essen. Sie bieten ihren Gästen auch zahlreiche „Green Activities“, geführte Wandertouren, Reitausflüge, Yoga und Meditation oder Grillabende am Lagerfeuer.

Wer mit der ganzen Familie unterwegs ist, kennt es: der eine möchte Dies machen, der andere lieber Das. Das ist aber kein Problem, denn Bio-Hotels, Bio-Pensionen und Bio-Bauernhöfe haben sich auf die verschiedenen Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Gäste eingestellt und bieten Green Activities für alle an.

Sanfter Tourismus – Wandern für Groß und Klein

Vor allem die Bio-Hotels haben die Beliebtheit vom Wandern in der Natur längst erkannt und bieten Ihren Gästen verschiedene Touren an. Geführt von einem Guide wandern die Urlaubsgäste zu den schönsten Orten in der Umgebung. Hier lernen sie nicht nur andere Hotelgäste kennen, sie bewegen sich auch an der freien Luft und entspannen vom stressigen Alltag. Je nach Standort des Bio-Hotels gibt es auch die Möglichkeit Bergzusteigen und im Winter Ski zu fahren. Hierfür stellen die Bio-Hotels alle Informationen zur Verfügung und helfen sicher gern bei der Buchung solcher Aktivitäten. Viele Bio-Hotels bieten außerdem Nordic-Walking-Touren an.

Für die Kleinen, denen der Weg zu steinig ist, erwartet das Hotelpersonal sie Abends zu einer lustigen Schnitzeljagd. Hier lernen sie den Wald und seine Tiere kennen und verbringen viel Zeit im Freien. Während ihre Eltern im Winter Ski oder Snowboardfahren, lernen sie mit Hilfe eines Lehrers auf Skiern zu stehen und kleine Pisten runterzufahren.
Die größeren Kids, die weder bei den Erwachsenen noch bei den Kleinen mitlaufen wollen, können sich in vielen Bio-Hotels auch Fahrräder oder E-Bikes ausleihen. Dann können sie auf eigene Faust die Umgebung erkunden, geführte Mountainbike-Kurse gibt es aber auch.

Schwimmen im Schwimmbad des Bio-Hotels

In den meisten Bio-Hotels gibt es ein Schwimmbad und eine Schwimmlandschaft. Hier finden Wasserkurse wie „Aqua Aerobic“ und „Aqua Fitness“ statt. Die Kleinen können währenddessen enstpannt im Nicht-Schwimmer Becken plantschen oder das Schwimmen üben. Für alle, die lediglich ein paar Bahnen schwimmen wollen, gibt es aber auch viel Platz. Der Pool erstreckt sich außerdem oft bis nach draußen. Im Outdoor-Bereich grenzt dann der Spa-Bereich an.

Wellness, Spa, Yoga & Meditation im Bio-Hotel

In so gut wie jedem Bio-Hotel gibt es außerdem die Möglichkeit sich im Wellness- und Spa-Bereich verwöhnen zu lassen. Das Besondere hier ist: In den Behandlungen setzt das Fachpersonal ausschließlich Naturkosmetik ein. Das ist nicht nur gut für den Körper und für die Haut der Gäste, sondern auch für die Umwelt.
Wer besser beim Yoga oder bei einer Meditation entspannt, den erwarten Kurse mit einzigartiger Aussicht. Meist sind nämlich die Räume, in denen die Yoga-Übungen und Meditationen stattfinden, zum Garten oder zu der Berglandschaft hin ausgerichtet.

Reiten auf dem Bio-Bauernhof

Gerade für die Kleinen ist es besonders toll, den Tieren auf dem Bio-Bauernhof so nah zu sein. Gemeinsam mit dem Bauern dürfen sie die Kühe melken, den Tieren ihr Futter bringen und Ställe ausmisten. Besonders spannend ist es für viele, wenn es zu den Pferden geht. Dann dürfen sie die Tiere reiten. Diejenigen, die Erfahrung mitbringen, dürfen oft auch mit Ausreiten.
Kochkurse mit Bio-Zutaten und Bio-Weinverkostungen auf dem Bio-Bauernhof und im Bio-Hotel
Sowohl Bio-Hotels auch auch Bio-Bauernhöfe bieten ihren Gästen und Kulinarik-Fans interessante Kochkurse an. In diesen Kursen wird nur mit Bio-Zutaten gekocht, die entweder vom Bauernhof selbst stammen oder von einem zertifizierten Bauer aus der Region geliefert wurden. Meist kocht die Gruppe gemeinsam. Im Anschluss können sich die Kursteilnehmer austauschen und das Gekochte gemeinsam probieren.

Damit es den Kleinen zwischen all den Großen nicht langweilig wird, bieten viele Bio-Hotels und Bio-Bauernhöfe die Kochkurse für Erwachsene und Kinder getrennt an. Die Kinder können so unter sich und unter Anleitung das kochen, was Ihnen schmeckt. Dabei lernen sie die verschiedenen Obst- und Gemüsesorten kennen.
Auf die Erwachsenen warten auch die allseits beliebten Bio-Weinverkostungen. Verschiedene Weine aus der Region werden ihnen hier präsentiert. Für viele ist es eine Möglichkeit mit anderen ins Gespräch zu kommen und auch noch ein tolles Souvenir mitzunehmen. Auf den Bio-Bauernhöfen gibt es die Weine nämlich meist im Hofladen zu kaufen!

Alleine entspannen und Achtsamkeit üben

Wer einfach nur entspannen und seine Ruhe haben möchte, der zieht sich in die umliegende Natur oder den nächsten Nationalpark zurück, geht spazieren, joggt oder schwimmt im nächstgelegenen See.

So ist sicher für jeden etwas dabei und jedes Familienmitglied verbringt seinen Urlaub in guter Gesellschaft und mit tollen Erlebnissen. Für alle, die es „ausgefallen“ mögen, bieten Bio-Hotels und Bio-Bauernhöfe geführte Gletscher-Aufstiege, Fastenwandern oder Oliven ernten in der Gruppe an. Es lohnt sich also, sich vor dem Urlaub zu informieren, die Mitarbeiter an der Rezeption direkt anzusprechen und nach Green Activities zu fragen!