Denkt man an Luxushotels, wandern die Gedanken direkt in die Karibik, nach Kapstadt oder New York City. Dabei gibt es auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz faszinierende Hotels, die nicht nur Luxus, sondern auch pure Entspannung bieten. Der Vorteil dabei: Luxushotels im eigenen Land zu erleben ist viel nachhaltiger. Denn so werden viele Flugmeilen und damit eine enorme Menge an THG-Emissionen eingespart.

Nachhaltigkeit im Urlaub

Nachhaltigkeit im Urlaub, das ist immer mehr Touristen wichtig. Viele fürchten jedoch, dass sie dafür Abstriche beim Luxus machen müssen. Nachhaltigkeit, das ist irgendwie zu „öko“ und „hippie“. Oder etwa nicht? Nachhaltigkeit ist schon längst kein Nischenthema mehr, sondern ist bis in alle Lebensbereiche vorgerückt. Angesichts der drohenden Klimakrise versuchen deshalb auch Luxusunterkünfte nachhaltiger zu wirtschaften. Wir stellen euch drei tolle Luxushotels vor, die genau das mit Brillanz schaffen.

Hotel Zoo Berlin

Das Design Hotel im Herzen Berlins ist ein Refugium für Individualisten. In dem Hotel, das in den 1920ern und 1950ern der Star des Berliner Kurfürstendamms war, treffen heute Designwelten aus London auf New York, das alte Gebäude erstrahlt in neuem Glanz und ist eines der angesagtesten Luxushotels der Hauptstadt. Wer im Hotel Zoo übernachtet, kann seinen Tag mit einer Rooftop Yoga Session beginnen oder einfach auf der Dachterrasse des Hotels die Aussicht genießen. Im Winter können sich die Gäste im Wintergarten oder in der Living Room Bar am Kamin aufwärmen. Nach einem Tag Sightseeing in Berlin, kann man sich dann einen Drink in der Grace Bar gönnen, die die Goldenen Zwanziger wieder aufleben lässt. Hungrige Gäste können sich im Grace Restaurant auf ein echtes Fine Dining Erlebnis einlassen. Bei all dem Luxus kommt aber auch die Nachhaltigkeit nicht zu kurz. Das Hotel ist Green Globe zertifiziert. Außerdem bietet die Website des Hotels die Möglichkeit, via MyClimate den eigenen Fußabdruck zu berechnen und direkt zu kompensieren.

Dolomit Hotel

Das Dolomit bringt Natur und Geist in Einklang. „Natur weit entfernt vom Alltag“, so heißt es auf der Website des Hotels. Dieses liegt inmitten der Dolomiten und bietet zwei private Chalets, ein Boutique-Hotel und charmante Apartments. Wer besonders luxuriös nächtigen möchte, sollte sich vor allem das Mi Chalet nicht entgehen lassen. Das Luxus-Chalet ist umgeben von den spektakulären Landschaftsbildern der Dolomiten, denn es liegt im Herzen des Ski- und Wandergebiets von Alta Badia. Zum Chalet gehört ein Ski-Raum mit Skischuh-Heizung, womit begeisterte Skifahrer definitiv auf ihre Kosten kommen.  Im Sommer können die Gäste ihre Zeit im groß angelegten Garten mit Pool verbringen oder an einem Foto-Shooting mit den Alpakas Coco und Chanel teilnehmen. Nach einem langen Ski- oder Wanderausflug steht entweder der Dinner Service mit eigenem Küchenchef oder der Grill auf der Terrasse bereit. Zum Entspannen kann man sich massieren lassen oder in der Infrarotkabine relaxen. Auch hier kommt die Nachhaltigkeit nicht zu kurz: Die Häuser des Hotels sind „Klima-Haus-A“ zertifiziert, beheizen ihr Wasser mit Solarpanels und haben Ladestationen für E-Autos. In den Bädern finden sich Fair-Trade-Produkte.

Hotel Outside

Natürlichen Luxus mit sagenhaftem Ausblick gibt es im Hotel Outside in Osttirol. Dieses Hotel ist vor allem für Wanderbegeisterte ein echter Geheimtipp. Imposante Berge, klare Seen, tolle Lerchenwälder, rauschende Gebirgsbäche und saftige Almwiesen versüßen jeden Ausflug ins Grüne. Wer nach einem langen Tag an der frischen Luft entspannen möchte, kann dies im zugehörigen Natur-Spa tun. Dieser beinhaltet Saunaanlagen, eine Gartenlandschaft mit Kraftplätzen im Grünen und den Einsatz von Bergkräutern, Ziegenbuttermilch und Bergheu. Ein KNEIPP-Becken regt die Durchblutung an und ein Aromadampfbad die Sinne. Auch ein Frischluftraum, ein Hallenbad, ein Wintergarten und eine Infrarotkabine gehören zum Anwesen. Neue Kraft kann man auch im Restaurant des Hotels tanken. Die Produkte kommen hier allesamt aus Osttirol, der Küchenchef zaubert nicht nur tolle Fleischgerichte, sondern bietet auch vegane und vegetarische Gaumenfreuden. Der Kaffee zum Frühstück kommt aus der Familienrösterei in Kärnten, die Marmeladen werden selbst gemacht und die Wildkräuter stammen aus dem eigenen Garten. Die Zimmer des Hotels sind groß und hell, die Holzböden fußwarm, der Ausblick auf die Bergwelt wunderschön. Das Hotel trägt außerdem das EU Ecolabel.

Unser Fazit

Dass Luxus und Nachhaltigkeit durchaus Hand in Hand gehen können, zeigen die vorgestellten Hotels. Wer einen luxuriösen Urlaub verbringen möchte muss nicht unbedingt um die halbe Welt fliegen, sondern kann direkt hier in Europa das Leben in vollen Zügen genießen. Das kommt vor allem dem Nachhaltigkeitsaspekt zugute. Wer auf nachhaltige Unterkünfte in nicht allzu weiter Ferne achtet, spart nicht nur THG-Emissionen durch den Verzicht auf das Fliegen ein, sondern reduziert außerdem seinen eigenen ökologischen Fußabdruck durch die regionale und saisonale Küche der Hotels, deren umweltfreundliches Design und den verantwortungsbewussten Umgang mit Wasser und Energie.

Auch interessant: 5 schöne und extravagante Naturhotels zum Verlieben

Hinterlassen Sie eine Antwort